TravelShop GmbH, Baden-Baden Schiffsbewertungen, Kreuzfahrtkritiken und Erfahrungsberichte Schiffsbewertungen, Kreuzfahrtkritiken und Erfahrungsberichte
  Schiffsbewertungen.de
 Impressum
Schiffskritiken und mehr  
TravelShop GmbH
Gewerbepark Cité 14, 76532 Baden-Baden
Tel. 07221 - 96 97 55, www.travelshop.de
eMail: information@travelshop.de
Wir sind persönlich für Sie da:
Mo - Fr  10:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Schiffsbewertungen > Schiffe > Costa Pacifica > Bewertung
Schiffsbewertung schreiben
 
Costa Pacifica Bewertung für Costa Pacifica schreiben
Schiffstyp: Hochseeschiff
Reederei: Costa
Baujahr: 2009
Tonnage: 114.500
Passagiere: 3.780
Bordsprache: mehrsprachig
Besonderes: großer Wellnessbereich

Der Kreuzfahrtspezialist

 Vorherige
Schiffskritik
Gesamtbewertung Costa Pacifica
Bewertung 2 von 88
Nächste
Schiffskritik
 
 

Untere Mittelklasse

Diese Schiffsbewertung:
Datum: veröffentlicht am 20.07.2019
Autor: Wolfgang M.
Schiff: Costa Pacifica
Kreuzfahrt:Ostsee, 09.07. - 19.07.2019
Kurzbewertung:
schlechtschlechter   bessergut
Schiffszustand    50
Service    40
Gastronomie    40
Kabinen    50
Unterhaltung/Freizeit    40
Landausflüge    40
Hygiene    40
Bord-Nebenkosten    20
Preis/Leistung    20
Kategorie
TravelShop-SymboleTravelShop-Symbole
Punkte
38/100
Weiterempfehlung
nein
Kommentar: Allgemeine Hinweise
Das Schiff wurde vor nur 10 Jahren gebaut, hat aber einen sehr hohen Grad an Umweltverschmutzung. Als die Maschinen im Hafen von Klaipeda angelassen wurden war die komplette Bucht in einen dunklen Schwarz-grauen Nebel gehüllt. Das zeigt ganz klar, daß wohl keinerlei Filter eingebaut wurden. Insgesamt wurde wenig Umweltbewußtsein bei Costa Crociere S.p.A. festgestellt.

Allgemeine Lautsprecheransagen wurden entweder so übersteuert durchgegeben, dass sie nicht verstanden werden konnten, oder aber so leise, dass Gäste sie kaum hören konnten.

Dienstleistungen, die wie angepriesen, vor der Kreuzfahrt online gebucht werden, können an Bord nicht storniert werden. Diese Einschränkung steht wohl in den AGB’s, wird aber nicht ausdrücklich hervorgehoben, obwohl das nicht Industriestandard ist.

Desweiteren sind online Darstellungen z. B. Der Services in den Spezialitätenrestaurants absolut überzogen dargestellt.

Das Abrechnungssystem arbeitet sehr langsam und gibt auf der Quittung häufig falsche Informationen. Die Endabrechnung ist dann zwar richtig, zunächst wird der Kunden aber in die Irre geleitet.

Die Schiffskonstruktion hat in einigen Teilen Kundeninteressen außer acht gelassen. Die Decks 3 und 4 können nicht durchgängig begangen werden, obwohl hier zwischen den Restaurants am Bug und dem Theater vorn viele Gäste verkehren müssen. Das führt zu einer Umleitung über die 5. Etage, in der Fotographen strategische Plätze versperren, ebenso wie Verkaufsstände der Geschäfte. Dazu kommen noch Unterhaltungsaktivitäten im Zentrum. Diese vorsätzliche Verengung wird meinerseits als erhebliches Sicherheitsrisiko angesehen.

Erscheinungsbild an Bord
Die Fenster bei den öffentlichen Bereichen werden offensichtlich nicht geputzt. Sie waren beim Anfang der Kreuzfahrt ebenso verschmutzt wie am Ende und gaben nie einen klaren Blick aufs Meer.

Viele Aktivitäten und Angebote an Bord sind auf zusätzliche Erträge ausgerichtet. Oft genug ist dieser Ansatz recht nervend.

Die Couches in der Rhapsody Bar sind absolut kundenunfreundlich. Sie haben sehr hohe Rückenlehnen und verwehren somit allen anderen Gästen, die nicht in der 1. Reihe sitzen den Blick auf die Aktivitäten. Das führt zu Menschengruppen im Durchgang, die schon sicherheitsgefährdendes Niveau annehmen.

Kabineninformation
Das Kabel des Föns ist so kurz, dass es ein Haartrocknen bei gleichzeitiger Spiegelbenutzung nicht erlaubt.

Die Kabinen warden nur einmal morgens hergerichtet. Bei Mitbewerbern gibt es üblicherweise einen Service morgens und nochmal tagsüber/abends.

New York Bedienrestaurant auf Deck 4
Die Speisen werden üblicherweise maximal lauwarm angeboten.

Ausgenommen von den Steakmessern sind die Messer alle stumpf. Mit den vorhandenen Messer kann man Speise nur zerreißen, aber nicht schneiden.

Self-service Restaurant auf Deck 9
Die Anordnung der Tische ist sehr schlecht. Durch die Schrägstellung und schlechte Begehbarkeit der hinteren Plätze führt dies zu einem erheblichen Platzverlust.

Die Kaffeeautomaten warden nur zum Frühstück und zur Kaffeezeit geöffnet. Mittags und Abends muss man Kaffee kaufen!

Die Öffnungszeiten sind schlecht gemanaged und lassen Rückkehrzeiten von Ausflügen außer acht. Oft werden nur eine oder zwei der verfügbaren 6 Stationen geöffnet, wodurch lange Schlangen entstehen.

Die Ausgabestationen werden häufig erst zu Beginn der Öffnungszeiten aufgebaut, so daß der eigentliche Service verspätet beginnt. Umso pünktlicher ist dann aber das Verhalten bei der Stationsschließung.

Die Messer sind alle stumpf. Mit den vorhandenen Messer kann man Speise nur zerreißen, aber nicht schneiden

Samsara Spezialtäten Restaurant auf Deck 3
Das Menu und die Information online stellen nicht die sehr gerringe Auswahl an Speisen korrekt dar und erwecken somit einen falschen Eindruck.

Das Angebot in diesem Restaurant ist völlig überpreist und nicht wert in Anspruch genommen zu werden.

Ausflüge und Hafen Informationen
Es wird keinerlei detaillierte Hafeninformation zur Verfügung gestellt um auf diesem Wege möglichst viele Ausflüge und Shuttlebus Fahrten zu verkaufen.

Es gibt keine Karte des Hafens, keine Angaben zur Entfernung zur nächsten Stadtmitte, keine vorab Wetterinformation, einfach nichts. Selbst die Docking Station wird im Programm vorsätzlich verschwiegen, damit sich Gäste nicht vorab informieren können.

Bei Halbtagesausflügen in St. Petersburg werden gem. Vorgabe von Costa keine Audiosysteme bereitgestellt. Das führt dazu, daß Erläuterungen an den besuchten Stellen nicht hörbar sind, da zumeist gleichzeitig verschiedene andere Gruppen mit unterschiedlichen Sprachen ebenfalls vor Ort sind.

Unterhaltungsangebot
Die “Künstler” an Bord sind sicherlich sehr günstig eingekauft, entsprechend rudimentär ist die Darbietung.

Veranstaltungen mit dem Cast Team an Bord lassen häufig gute Synchronisation oder auch das Treffen richtiger Töne vermissen.

Unterhaltungsangebote während des Tages sind offensichtlich nur an die italienischen Gäste gerichtet. Sprachlich werden ab und zu eine paar Worte in anderen Sprachen eingeworfen, ein zusammehängendes Programm lässt sich aber nur für Italiener ableiten.

zurück zur Übersicht

 TravelShop GmbH, Gewerbepark Cité 14, D-76532 Baden-Baden, Telefon 07221 - 96 97 55, eMail 
  Schiffsbewertungen.de © TravelShop GmbH - Impressum Datenschutz  
 

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich:
TravelShop GmbH, Gewerbepark Cité 14, D-76532 Baden-Baden, Tel. 07221 - 96 97 55, www.travelshop.de